21.12.2010

Crowdsourcing

von Sabrina

Im Internet lässt sich alles finden: Software, Musik, Filme, Spiele und sogar soziale Kontakte. Aber wo gibt es gute, schnelle und vor allem verlässliche Antworten auf die kleinen Fragen des Alltags? Woran erkennt man, dass ein Ei schlecht ist? Oder: Wie sortiert man die Klamotten vor dem Waschen richtig? Einfache Fragen, aber wie war noch mal die richtige Antwort? Seit einiger Zeit hat sich auch für diesen Bereich ein neuer Trend im Netz etabliert: Das Crowdsourcing. Das Prinzip ist denkbar einfach: Man stellt auf einer Wissensplattform wie Gutefrage.net eine Frage und wartet dann darauf, dass andere Nutzer diese beantworten. Da man sich nicht auf das Wissen einer Person verlassen muss, sondern auf das der gesamten Community, bekommt man quasi immer die richtige Antwort. Leute Es gibt neben diesen einfachen Fragen auch noch mehr Themen von Gutefrage.net, zum Teil auch zu komplexeren Gebieten aus Physik und Mathematik. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, im Internet könne jeder jedes sagen, zeigen jetzt auch erste wissenschaftliche Studien, dass die so genannte "Schwarmintelligenz" so gut wie nie falsch liegt. Also, vertraue auch du auf das Wissen der Massen.

Schlagworte
Internet, Frage, Oder,

Kommentare

20:13 Uhr 17.2.2011

Azad

Ach, und wo hab ihr die Informationen her? Will auch Insider Wissen haben.

18:33 Uhr 17.12.2010

Jeanette

-)

Kommentar abgeben

Name*
E-Mail**
Website