14.09.2010

Medienkonsum extrem

Werbung
Werbung

von Simona

Ein Tag ohne Medien - für die meisten Menschen der heutigen Zeit eine wahre Horrorvorstellung. Längst gehört der Einfluss von Fernsehen, Radio, Zeitungen und Zeitschriften und nicht zu vergessen von Online-Medien zu unserem Alltag, als hätten wir nie auf sie verzichten können. Inzwischen konsumiert die westliche Welt die Massenmedien so selbstverständlich wie Lebensmittel, und das in extremer Form. Besonders auffällig ist die nahezu pausenlose Aufnahme von teilweise sogar mehreren Medien gleichzeitig. Aber das ist auch kein Wunder, schließlich prasselt jeden Tag eine derartige Informationsflut auf uns ein, dass es schwer fällt, sich dieser zu entziehen. Permanent werden wir mit Nachrichten versorgt, mit Reizen überflutet, und das mittlerweile nicht mehr nur morgens aus der Zeitung oder übers Radio. Durch moderne Technologien wie zum Beispiel Internethandys ist es nun auch möglich, zu jeder Zeit und von jedem Ort aus auf die aktuellsten Neuigkeiten zugreifen zu können. Ein unerfreulicher Nebeneffekte dieses Phänomens der ständigen Verfügbarkeit ist sicherlich eine Einbuße an Informationsqualität. Zwar nimmt die Medienkompetenz der Menschen durch die neuen Möglichkeiten rasant zu, auch das sogenannte Multitasking wird durch den parallelen Medienkonsum zwangsläufig mit gefördert, die Fähigkeit aber, sich längere Zeit auf eine Quelle zu konzentrieren und Informationen gründlich aufzunehmen, verkümmert zusehends.

Schlagworte
Zeit, Medium,

Kommentare

06:30 Uhr 03.1.2011

Lombardi

07:16 Uhr 02.1.2011

Rosi

Alle haben mir davon schon erzählt, jetzt weiß ich warum

21:04 Uhr 06.12.2010

malcolm

Ich hab zwar schon Besseres gesehen, aber eigentlich ist das hier schon ganz in Ordnung.

12:02 Uhr 04.12.2010

Barys

Sehr gute Informationen, die du hier zusammen getragen hast. Woher weißt du das alles?

Kommentar abgeben

Name*
E-Mail**
Website